Kontakt     Downloads     Links     AGB     Impressum     Sitemap        
NEU: PEM-Elektrolyse-Stacks
jetzt erhältlich!
Das HIAT entwickelt und produziert PEM-Elektrolyse-Stacks
bis 100 bar Differenzdruck. Mehr Details
Woher bekomme ich Hochleistungs-CCMs für
Elektrolyse- und Brennstoffzellenanwendungen?
Das HIAT entwickelt und produziert anwendungsorientierte
CCM's/ MEA's auf Basis unterschiedlicher Membranen. Mehr Details
Wie lässt sich die Leistungsfähigkeit von
Brennstoffzellen steigern?
Das HIAT nutzt dünne gewebeverstärkte Membranen für
die Fertigung von CCMs. Mehr Details
Wie gelingt die Kommerzialisierung
der Brennstoffzellentechnologie?
Das HIAT forscht an kostengünstigen Beschichtungsmethoden für Brennstoffzellen-
Katalysatoren. Mehr Details
Wann und wo macht der Einsatz einer
Brennstoffzelle Sinn?
Das HIAT erstellt Machbarkeitsstudien zur technischen und wirtschaft-
lichen Umsetzung von Wasserstoff-Technologien. Mehr Details
Ist die PEM-Elektrolyse auch ohne Edelmetall-
katalysatoren möglich?
Das HIAT entwickelt effiziente platinfreie Katalysatoren. Mehr Details
Wie können Forschungsergebnisse in konkrete Anwendungen transferiert werden?
Das HIAT hat im Rahmen von Projekten verschiedene Produkte
für die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie entwickelt. Mehr Details
 

Technische Ausstattung

   
Durch kontinuierliche Weiterbildung in Mess- und Fertigungstechniken sowie planvolle Neuinvestitionen sichert sich das HIAT einen führenden Platz in der Brennstoffzellenforschung. Mit modernster Mess- und Labortechnik können Komponenten und Systeme der Brennstoffzellen- und Gastechnik entwickelt und charakterisiert werden.
 
 
 
Technisches Spezialequipment/ Verfahrenstechnik
Siebdrucktechnik zur Herstellung von Elektrodenschichten
• Labcoater Mathis (Beschichtung von Rolle zu Rolle)
• Trockenschränke und Vakuumöfen
• Heißpresstechnik
• Technik für die Pastenpräparation
• Technik für die Katalysatorherstellung
• Dichtungstechnik (Dispensing)
• Vakuumrotationsverdampfer
• Automatisches Filmziehgerät
• Zentrifuge
• Membrangießtische

Brennstoffzellen-Teststände verschiedener Leistungsgrößen (DMFC & PEMFC)
• FuelCon - PEFC und DMFC - Single Cell/ Short Stack Untersuchungen
• Magnum – DMFC/ DEFC - Single Cell
• Verschiedene selbstgebaute Teststände für DMFC & PEFC,
   mit hochwertigen Bronkhorst-Komponenten sowie eigener Softwareumgebung (Labview)
• Elektronische Lasten verschiedener Leistungsklasse zur Charakterisierung
   von Stacks bis Systemen mit Einzelzellüberwachung
• Diverse quickCONNECT-Testzellen zur Charakterisierung von BZ-Kernkomponenten (MEAs),
   ergänzend ausgestattet mit Referenzelektroden
• Zu verschraubende Testzellen (z.B. ElectroChem)

Elektrolysezellen-Teststände
Testzelle quickCONNECT in Kombination mit High Power Potentiostat und entsprechender Softwareumgebung
• Zu verschraubende Testzelle zur Charakterisierung der MEA unter Druck/Differenzdruck

Elektrochemische Charakterisierung
• Impedanzspektroskopie(EIS)
• Leitfähigkeitsmessungen
• zyklische Voltanmetrie (CV)
• Potentio-/ Galvanostaten

Charakterisierung/ Analyse von Katalysatoren
Physisorptionsmessungen (BET)
• Chemisorptionsmessungen (CO-Chemisorption)
• Thermogravimetrische Analysen (TGA)
• Möglichkeit zur energiedispersiven Röntgenspektroskopie (EDX)
Stereomikroskopie

Gas- und Flüssiganalytik
NDIR für die Bestimmung von CO und CO2
• FTIR für die Bestimmung von Chx
• Refraktometer für die Bestimmung von Methanol
Partical Charge Detector
Rotationsviskosimeter
• Möglichkeit für REM- und TEM-Untersuchungen

 

 
© Copyright 2016, HIAT gGmbH